Fünf „Rest“-Themen an der Hauptstraße in Baumberg

20 Nov 2017

Die Sanierung der Hauptstraße ist aus Sicht der meisten Anwohner ganz hervorragend gelungen. Übrig sind noch einige Themen, nach denen in der letzten Zeit verstärkt gefragt wird. Im Einzelnen:

  • An der Kreuzung Hauptstraße/Deichstraße/Humboldtstraße funktionieren die in den Boden eingelassenen „blauen Lichter“ schon seit einiger Zeit nicht mehr. Das Problem ist erkannt und wird zurzeit zwischen der MEGA und dem „einbauenden“ Unternehmen geklärt.
  • Einige der neuen Pflanzkübel sind noch leer. Folge: Sie werden als Abfallgefäße missbraucht. Auch dieses Problem ist erkannt, die bestellten Pflanzen sind bereits eingetroffen. Die Bepflanzung erfolgt in Kürze.
  • Die Persil-Uhr steht, die Bestromung steht allerdings noch aus. Das Thema wird zurzeit bearbeitet. Ein Subunternehmen macht die notwendige Erdung, Die MEGA übernimmt den Stromanschluss. Die Stromleitung liegt bereits.
  • Die Schmierereien an der Giebelwand des Hauses Nr. 14 stören Viele. Hierbei handelt es sich um ein privates Wohngebäude. Das Problem kann daher nur durch die Eigentümer gelöst werden.
  • Die Kreuzung Hauptstraße/Schwanenstraße/Thomasstraße ist sehr unübersichtlich. Dies scheint das größte Problem der Hauptstraße zu sein. Unfälle sind hier vorprogrammiert. Bisher wurde ein von der Bevölkerung als Lösung geforderter Spiegel von der Stadtverwaltung abgelehnt. Der BAB bedauert das sehr, zumal die Stadtverwaltung bisher auch keine andere Lösung angebracht hat. Nachdem jedoch die Rheinische Post über dieses Thema berichtet hat, scheint man darüber noch einmal neu nachzudenken. Warten wir’s ab.