Bericht über die Idee „Aktiv inklusiv!“ und die damit einhergehende Miniprojektbörse. Wie können Vereine das Inklusionsbudget der Stadt Monheim nutzen?

27 Oct 2017

Das Inklusionsbudget in Höhe von 25.000,- das die Stadt Monheim jährlich für die Miniprojektbörse zur Verfügung stellt, kann von Vereinen und Organisationen in Anspruch genommen werden. Voraussetzung ist eine förderungswürdige Idee zur Inklusion. Mit Datum vom 13. Juli 2017 haben wir auf dieser Homepage bereits ausführlich berichtet, was man hierfür zu tun hat. Bei Frage steht Frau Oesten-Burnus, Tel.: 02173/951-505, gerne zur Verfügung.
Im Folgenden zitieren wir auszugsweise einen Bericht des Nachrichtendienstes der Stadt Monheim am Rhein, geschrieben von Thomas Spekowius. Hier heißt es:
Miniprojektbörse: Auch für das letzte Quartal 2017 können noch Fördermittel beantragt werden- jährlich stehen 25.000 Euro bereit.

„In Baumberg tanzen AWO-Senioren gemeinsam mit AWO-Kita-Kindern – Motto: Fit mit Kids! An andere Tagen wird gemeinsam gebastelt: Kreativ mit Kids! Die Evangelische Kirchengemeinde eröffnet Menschen mit Behinderung über das Projekt „KunstWege“ den Besuch von Galerien, Museen und Theatern. Drei junge Privatleute organisieren, mit Unterstützung des städtischen Integrationsrates, ein öffentliches Fastenbrechen – und die Krischerstraße quillt vor lauter Menschen aller Konfessionsrichtungen beinahe über: Gemeinsam feiern! In der Fahrradwerkstatt des Sojus 7 werden alte Räde für Flüchtlinge wieder fit gemacht – Stadt, SKFM, BAB und das beratungsCentrum machen mobil und arbeiten dabei Hand in Hand. Engagierte Monheimerinnen und Monheimer der Projektgruppe „Jung und Alt Zusammenhalt“ schieben Seniorinnen und Senioren in ihren Rollstühlen zu einer Ausflugstour mit dem „Piwipper Böötchen“ – und die Freude am gemeinsamen Erleben ist riesig.“

Soweit das Zitat. Und weiter geht der Nachrichtendienst:

„ Alle Monheimerinnen und Monheimer sowie sämtliche vor Ort tätigen gemeinnützigen Vereine und Institutionen können hierbei seit diesem Jahr für Maßnahmen und Projekte, die dem gesamtstädtischen Integrationsziel dienen, Anträge auf Fördergelder beim Inklusionsbüro der Stadt stellen. Die Mittelvergabe erfolgt über das Gremium „Runder Tisch Monheim inklusiv. Auch für das letzte Quartal 2017 stehen noch mehrere tausend Euro zur Abrufung bereit. …. Die Anträge und die geltenden Richtlinien gibt es beim Inklusionsbüro der Stadtverwaltung und auf www.monheim.de zum Download!“

Zitat Ende! Also liebe Vereine, habt ihr eine gute Idee, auf zur Miniprojektbörse, hier gibt es Gelder für deren Realisierung!!