Altstadtviertel und Hippegarde erstmals mit Jazz auf dem Baumberger Dorfplatz

24 May 2013

Etwas Neues in Baumberg: Erstmals nutzen Altstadtviertel und Hippegarde den Dorfplatz für ihren Jazzfrühschoppen. Bisher fand diese Veranstaltung auf dem Parkplatz hinter der Raiffeisenbank statt. Das Wetter spielte einigermaßen mit, am frühen Vormittag noch regnerisch und verhangen, bei Veranstaltungsbeginn jedoch trocken.

Allerdings hätte man ein paar Zuschauer mehr erwarten dürfen. Wie dem auch sei: Die, die gekommen waren, kamen auf ihre Kosten. Die „Flori-Dixie Band“ mit ihren sieben Musikern  unterhielten die Gäste ganz vortrefflich. Das Repertoire war hervorragend, gespielt wurden Dixieland und Swing, die Darbietungen der Musiker sehr gelungen.

Organisation und Bewirtung liegen schon seit einigen Jahren als Gemeinschaftsprojekt in den Händen von Altstadtviertel und Hippegarde. Diese Zusammenarbeit hat sich bewährt. Neben einem Stand für alkoholische und antialkoholische Getränke, einem Grillstand mit Würsten und Fleisch, fand  auch in diesem Jahr der Kaffee- und Kuchenstand allgemeines Interesse.

Jazzveranstaltungen sind, wie jeder weiß , nicht gerade billig.  Umso mehr wünschen wir den Veranstaltern, dass im nächsten Jahr mehr Gäste kommen als diesmal. Insbesondere gilt diese Bitte auch für die Baumberger Vereine und die Baumberger Bürger im allgemeinen. Wir alle sollten hier zusammenhalten und damit helfen, dass die Jazzveranstaltung auf dem Dorfplatz auch eine gute Zukunft in den nächsten Jahren hat.

Der Dank gilt den  Helfern beider Vereine für ihr Engagement und ihren Einsatz, insbesondere auch den beiden Vorsitzenden, Albrecht Hollederer (Hippegarde) und Dr. Hans Pelster (Altstadtviertel). Es bleibt die Hoffnung, das dies nicht die letzte Jazzveranstaltung auf dem Baumberger Dorfplatz war.