Männerchor Baumberg vom 19. Bis 21. September 2017 in Ostfriesland – Ein unvergessliches Erlebnis, eine tolle Truppe!

26 Sep 2017

Dies diesjährige Tour des Baumberger Männerchors ging nach Ostfriesland, genauer: Nach Leer, dieser wunderschönen Stadt an der Leda. 30 Männer auf großer Tour, davon 19 aktive Sänger aus Baumberg, 2 Gastsänger aus Langenfeld und drei aus Monheim. Zudem: 6 Fördermitglieder, unter anderem Manfred Klein und Helmut Heymann aus dem Vorstand des Baumberger Allgemeinen Bürgervereins, aber auch Hermann Platzer aus dem Bergischen Land extra angereist und Jürgen Duven aus der Gemeinde Meerbusch. Auch dabei: Herbert Gierling und Paul Bürgel, 62 Jahre im Chor und damit die dienstältesten aktiven Sänger. Fürwahr: eine bunt gemischte Truppe, mit der gemeinsamen Freude am Singen oder Zuhören. Schon im Bus nach Leer begrüßt der Vorstandschef des Männerchores, Wolfgang Eicker, sehr herzlich alle Mitfahrende und spricht sehr persönliche Worte des Willkommens.
Am ersten Tag steht eine Führung durch Leer an, zunächst neben der Leda bis an den imposanten Hafen, einer seltenen Mischung aus alten Schiffen und Gebäuden sowie hochmodernen und begehrten Wohnungen in stark nachgefragten und entsprechen teuren Komplexen. Dann in das über 100 Jahre alte Rathaus, um danach durch die Altstadt mit ihren jahrhunderte alten Häusern und Speichern zurück zum Hotel zu gehen.
Leer ist nach Emden und Aurich die dritt größte Stadt in Ostfriesland und hat heute 34.000 Einwohner, Tendenz steigend. Natürlich durften einige Lieder des Chores nicht fehlen, insbesondere die im Festsaal des Rathauses gesungenen Lieder überzeugten.
Organisiert wurde die Sängertour übrigens von Wolfgang Blank, Wolfgang Speer und Josef „Jupp“ Schönewald. Und die Drei haben das wirklich ganz toll gemacht! Ein rundum gelungenes und interessantes Programm, ein super Hotel, in dem Freundlichkeit und Offenheit des Personal zu überzeugen wussten.
Dann am 2. Tag die große, fast 9 Stunden andauernde Ostfriesland-Fahrt. Zu Beginn Emden mit einer Bootsfahrt durch einen der größten Häfen Ostfrieslands, neben Bremerhaven und Wilhelmshaven. Dann viel Zeit zur freien Verfügung, mit dem Otto-Haus, dem Rüstungsmuseum im Rathaus, der Fußgängerpassage oder einfach mit Kaffee-/Kakaotrinken oder miteinander quatschen und plaudern beschäftigt. Gemütlichkeit und einander noch besser kennen lernen waren hier garantiert. Weiter nach Rhysum, wo es die älteste, noch bespielbare Orgel Ostfrieslands, Deutschlands und Europas gibt, weit über 500 Jahre alt.
Dann der Otto-Leuchtturm - zwischendurch ein frisches und schmackhaftes Matjes- oder Krabbenbrötchen reingeschoben und ab nach Greestsiel, dem romantischten aller Siele Ostfrieslands. Tolle Kirche, alte Häuser und Wehre, der größte Krabbenhafen und die größte Krabbenflotte in Ostfriesland und einige wunderbare „Jever“ zwischendurch gestemmt, zurück ins Hotel nach Leer, viel gesehen, viel erlebt, viel miteinander gemacht, erschöpft, aber gut gelaunt ans Abendessen. Wunderbar geschmeckt! Weiter gequatscht, einige Lieder zwischendurch, auch die „Jever“ dürfen natürlich nicht fehlen, etwas von den aktuellen Bundesligaspielen mitbekommen, untereinander geplaudert, super Gefühl, tolle Stimmung, alle miteinander eine große Einheit, eine echte Truppe … ab ins Bett!!
Zwischen dem Programm gab es immer wieder Zeit für ausgedehnte persönliche Gespräche. So kam beispielsweise Hans Gottschling, Vorstandsmitglied des Chores, immer mal wieder auf die Persiluhr und die alte Pumpe, die der BAB auf der Hauptstraße aufstellt bzw. restaurieren lässt, zurück. Hintergrund: Hans Gottschling ist hier Ideengeber und kümmert sich dankenswerter Weise mit großem persönlichen Einsatz um die Verwirklichung dieser beiden Themen.
Am dritten Tag – die Zeit vergeht wie im Fluge – die Rückreise nach Baumberg. Ein mehrstündiger Stopp in Bad Zwischenahn, entweder Böötsche fahren oder im Strandrestaurant gesessen und etwas gegessen. Tolles Wetter, Sonne und Heiterkeit. Viel zu früh endet diese Fahrt! Der Chef, Wolfgang Eicker, dankt den Organisatoren, dem Busfahrer, den Gästesängern, den Fördermitgliedern und dem Chor. Ein tolles Erlebnis, das Menschen einfach zusammenbringt, eine großartige Sängerfamilie, die zusammenhält und Spaß miteinander hat: Aktive Sänger und Fördermitglieder, Baumberger Sänger und Gastsänger aus Langenfeld und Monheim. Was will man mehr? Auf ein Neus im Jahr 2018, wenn es dann wieder heißt „Baumberger Männerchor on Tour“, diesmal mit Frauen und Partnerinnen! Wohin, das wird noch nicht verraten. Aber eines steht schon heute fest: Es wird wieder ein tolles Erlebnis werden. Lieber Wolfgang Eicker: Du hast eine tolle Truppe zusammen. Dank von Allen, die mitfahren durften. Auf ein Neues!