Die 1. Baumberger Hippegarde 1998

28 Aug 2017
Die 1. Baumberger Hippegarde im Baumberger Karneval 2017

In den ersten Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts gab es in Baumberg eine Ziegenzuchtstation, im Volksmund kurz als Bockstation bezeichnet. Die Ziege galt damals als Kuh des kleinen Mannes und passte in das eher karge Leben der Bauern und Fischer sehr gut hinein. An diese Zeit erinnert heute ein Ziegendenkmal an der Ecke Schallenstraße/ Im Sträßchen.
Auf diese historische Zeit nimmt die Baumberger Hippegarde heute Bezug. Ihr Symbol ist die Hipp, die Ziege. Die Hippegarde wurde 1998 gegründet. An ihrer Gründung waren mehrere Vertreter einiger Baumberger Vereine beteiligt. Das Ziel dieser neuen Baumberger Garde war die Mitgestaltung des Baumberger Karnevals durch einen eigenen Auftritt.
Heute ist die Hippegarde nach eigenem Selbstverständnis ein Brauchtumsverein, der auch außerhalb der Karnevalszeit eine ganze Reihe von Auftritten hat, die mittlerweile über die Grenzen Baumbergs hinausgehen.
Die Baumberger Hippegarde hat augenblicklich etwa 60 Mitglieder, davon sind die Hälfte, also rund 30, Aktive. Hierbei setzt die Garde konsequent auf jugendliche Tänzer, so dass das Durchschnittsalter der Jungen und Mädels relativ tief liegen dürfte. Eine sicherlich sehr gute Strategie für die Zukunftssicherung der Garde.
Die Hippegarde gehört heute fest zu Baumberg. Sie hat sich zwischenzeitlich zu einer von Vielen geschätzten Garde entwickelt.
Folgende Aktivitäten sind zu erwähnen:

  • Tanzauftritte während der Karnevalszeit, schwerpunktmäßig in Baumberg und Monheim, jedoch auch außerhalb der Stadtgrenzen
  • Ganzjährige Auftritte außerhalb der Karnevalszeit anlässlich von Geburtstagen, Jubiläen und Sommerfesten
  • Teilnahme an den Rosenmontagszügen in Monheim und Baumberg, aber auch am Erntedank-Umzug in Urdenbach
  • Pflege des Hippedenkmals an der Schallenstraße
  • Organisation des alle zwei Jahre stattfindenden Hippefestes, ebenfalls an der Schallenstraße
  • Präsentation des Traditionspaares „Hippegraf und Hippegräfin“, des einzigen Traditionspaares in Baumberg

Fazit: Die Baumberger Hippegarde ist eine junge Truppe sympathischer und munterer Mädels und Jungen, die einfach Spaß daran haben, anderen eine Freude zu bereiten. Ihr Motto „Sie lassen die Hippen fliegen und tanzen in Blotschen…“ gibt das Gefühl von Spaß und Freude, von Leichtigkeit und Munterkeit ganz gut wieder. Eine Baumberger Erfolgsstory!

Abschließende Hinweise;

  • Trainiert wird jeden Mittwoch ab 20.00 Uhr in der Aula der Anton Schwarz Schule in Monheim – Einfach einmal vorbeischauen!
  • Monatliches Treffen in der Alten Post in Baumberg, jeden dritten Freitag im Monat um 20.00 Uhr
  • Weitere Informationen unter der Mailadresse www.hippegarde.de
  • Ansprechpartner: Albrecht Hollederer
  • Die Baumberger Hippegarde ist Mitglied im Baumberger Allgemeinen Bürgerverein

1. Baumberger Hippegarde 1. Baumberger Hippegarde 1. Baumberger Hippegarde

Kategorie: