Dritter Bericht über die Umsetzung der Maßnahmen des BAB Ideenwettbewerbs 2016 Stand 30.Juli 2017

31 Jul 2017
<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">(c) Willi Heidelbach / pixelio.de</a>

Mit den Daten 30. Januar 2017 und 10.April 2017 haben wir auf dieser Homepage die ersten beiden Berichte veröffentlicht. Jetzt berichten wir zum dritten Mal über dieses Thema. Dieser dritte Bericht folgt einem anderen Aufbau. Bei den ersten beiden Berichten hatten wir mit dem Ampelsystem Grün – Gelb – Rot“ gearbeitet, um eine erste Einschätzung zu ermöglichen. Mittlerweile haben wir alle Ideen analysiert und in der Weiterverfolgung entschieden, zudem sehen wir wesentlich klarer, was die Fristigkeiten der Umsetzungen betrifft. Wir ordnen die Ideen deshalb jetzt nach Kategorien. Die Ziffern hinter den jeweiligen Ideen sind identisch mit den Ziffern aus den ersten beiden Berichten. Wer will, kann damit alles in der Entwicklung der letzten Monate nachvollziehen. Die Berichte können allerdings auch unabhängig voneinander gelesen werden.
Konkret ordnen wir alle Ideen einer von sechs Kategorien zu. Im Einzelnen:


 

Ideenkategorie: Erledigt oder bis Ende 2017 zu erledigen

  • Instandsetzung einer Bronzefigur im Bürgerhaus (1)
    Die vom Künstler Bernhard Guski sanierte Bronzefigur hat hinter dem Bürgerhaus einen neuen Standort gefunden. Der Vorschlag ist umgesetzt!
  • Jakob-Behrens-Platz Ecke Schwanenstraße/Griesstraße (2)
    Die Verwaltung der Stadt Monheim hat dem Vorschlag zugestimmt. Der Findling, der den Namen tragen soll, ist bestellt und der Monheimer Steinmetz Funke hat den Auftrag erhalten. Ein Schaukasten, der einige Informationen über Jakob-Behrens enthalten wird, ist bestellt. Im Herbst 2017 wird es eine kleine Einweihung geben.
  • Alte Eingangstür Winrich-von-Kniprode – Schule (3)
    Als Standort bleibt nur das Baumberger Bürgerhaus. Der Bürgermeister, Daniel Zimmermann, hat dem zugestimmt. Nach der Sommerpause werden wir den Auftrag an einen Schreiner vergeben, die Tür zu überarbeiten. Danach erfolgt ihre Anbringung im Bürgerhaus.
  • Fahrräder für Flüchtlinge (8)
    Der BAB hat mittlerweile über 200 Fahrräder eingesammelt. Die Aktion ist damit eigentlich positiv erledigt. Sofern jedoch weitere Fahrräder abzugeben sind, werden wir uns darum kümmern.
  • Geldautomat Sparkassenfiliale Baumberg (11)
    Das Thema ist gelöst. Ein Geldautomat steht seit Wochen wieder mit entsprechenden Öffnungszeiten zur Verfügung.
  • Baumberger Kulturkompass (16)
    Die entsprechenden Fotos sind gemacht und werden zurzeit überarbeitet. Die Fülle des Materials ist sehr groß. Hinzu kommt die Tatsache, dass es einige neue Sehenswürdigkeiten in Baumberg erst Ende 2017 geben wird. Wir werden mehr als drei Spaziergänge durch Baumberg beschreiben können. Die Veröffentlichung ist gegen Ende des Jahres 2017 geplant, es kann sich aber auch in das erste Quartal 2018 hineinziehen.
  • Gebührenfreiheit für Vereine (15)
    Dieser Punkt ist unabhängig vom BAB erledigt.
  • Einrichtung einer Patenschaft für kleinere Plätze und Beete (28)
    Wir werden eine Patenschaft auf dem Dorfplatz und eine Patenschaft auf dem neuen Jakob-Behrens-Platz einrichten. Das bis Ende des Jahres 2017. Dann sammeln wir Erfahrungen und schauen weiter.
  • Ausrichtung eines Boccia-Turniers auf dem Dorfplatz (3)
    Die Umrandungen des Boccia-Platzes sind zu erneuern. Danach kommt das Turnier. Erwin Arnold wird das für den BAB organisieren. Kann aber September werden.
  • Grünflächengestaltung und Pflege der Beete in Baumberg (64)
    In diesem Jahr stellt die Stadt Monheim einige neue Mitarbeiter im Grünbereich des Bauhofes ein. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Vergaben an externe Unternehmen. Der BAB hat Gespräche mit dem Bürgermeister und dem zuständigen Bereichsleiter geführt. Herr Apsel referiert auf dem nächsten BABtalk über das Thema.
  • Mit der Stadtverwaltung parteiübergreifende Projekte in Baumberg anstoßen (67)
    Der BAB stößt schon aktuell Themen für Baumberg an. Es kommen aber auch Anstöße von der Stadt. Ein beidseitiger Prozess, den man sicher noch verstärken kann, der aber schon läuft.
  • Förderung eines lebendigen Vereinelebens in Baumberg (68)
    Genau das ist die Absicht des BAB. Das Leben der Vereine miteinander in Baumberg ist heute schon sehr lebendig. Man kann vielleicht mehr machen, aber auch so ist es nicht schlecht.
  • BAB-Vorprüfung öffentlicher Vorlagen aus der Baumberger Perspektive 69)
    Es gibt hier keinen Formalismus! Wenn der BAB aus der Baumberger Bevölkerung heraus Themen erhält, die mit der Stadtverwaltung zu diskutieren sind, dann geschieht das schon heute. Hierbei nimmt die Intensität zu.
  • Baumberg-Film bei YouTube einstellen (70)
    Dies ist geschehen. Der Film ist bei YouTube abrufbar, natürlich auch auf der Homepage des BAB.
  • BAB als Sprachrohr Baumbergs positionieren (71)
    Hierbei hat der BAB in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte erzielt. Wir machen weiter! Die aktuelle Situation ist jedoch durchaus zufriedenstellend.
  • Einrichtung eines Gedankenaustauschs über aktuelle, kommunale Themen (73)
    Der BAB informiert hierüber zunehmend auf seiner aktiv geführten Homepage. Darüber hinaus haben wir die Reihe BABtalk entwickelt. Seit einigen Monaten schon gibt der BAB in einer Zusammenfassung einen Überblick über die Baumberger Themen, die im Rat und den Ausschüssen behandelt werden. Dies geschieht ebenfalls auf der BAB-Homepage.
  • Bürgerzeitschrift machen oder Teile der Homepage hierfür nutzen (78)
    Der BAB wird keine physische Zeitschrift machen. Stattdessen wird die Homepage noch stärker ausgebaut.
  • Geplante Umgestaltung der Sandstraße (21)
    Das Thema ist gelöst. Anstatt zwei, gibt es jetzt neun Nachpflanzungen. Die Anzahl der Parkplätze wird gegenüber dem ersten Entwurf um zehn erhöht.
  • Lagerungsmöglichkeiten auf dem Dorfplatz (14)
    Der Bürgermeister hat der Errichtung einer Garage auf dem Dorfplatz zugestimmt. Das Thema wird nach der Sommerpause angegangen.

Ideenkategorie: Positiv, Realisierung jedoch erst in 2018

  • Natur-Fitness-Pfad in der Urdenbacher Kämpe (12)
    Dieser Vorschlag ist nicht vor dem Jahre 2018 zu realisieren. Der BAB spricht Ende dieses Jahres noch einmal Bürgermeister Daniel Zimmermann an. So war es auch mit ihm verabredet.
  • Treppenstufen/Tribüne am Rhein in Baumberg (13)
    Dieser Vorschlag ist in den Plänen für die Umgestaltung des Parkplatzes an der Klappertorstraße enthalten. Die Genehmigungsprozesse werden jedoch vor dem Jahre 2018 nicht beendet sein. Hinzu kommt, dass das bereits budgetierte Geld zweckentfremdet für die höheren Kosten der Sanierung des Schockers in 2017 verwendet wird. Der Betrag wird allerdings für 2018 neu budgetiert.
  • Infotafel/Infopoint Baumberg (17)
    Mit diesem Vorschlag, den der BAB positiv sieht, wird er sich in 2018 beschäftigen,
  • Berghausener Straße (18)
    Der Vorschlag sieht vor, am Rande dieser Straße einige Frühjahrsblüher zu setzen. D.H Zur Realisierung anstehend im Frühjahr 2018.
  • Gestaltung der Sandstraße und des Kreisverkehrs Ecke Sandstraße/Monheimer Straße (21/42)
    Mit den Arbeiten wird an diesen beiden Themen nach der Sommerpause begonnen, so dass sich die Arbeiten ins Jahr 2018 hineinziehen werden.
  • Stärkere Zuschüsse aus bestehenden Stiftungen. (36)
    Der BAB sieht das Thema positiv und wird sich damit im Jahre 2018 beschäftigen und ein Umsetzungskonzept erarbeiten.
  • Mehr Bänke an den Rhein in Baumberg (37)
    Der BAB sieht diese Idee sehr positiv und hat Kontakte zum Bereich Bauwesen aufgenommen. Wir warten noch auf die Antwort. Der BAB ist bereit, sich an dieser Idee finanziell zu beteiligen.
  • Fotoausstellung mit Baumberger Themen (49)
    Der BAB unterstützt diesen Vorschlag sehr. Dag Sterzinger wird hier federführend sein. Er wird eine BAB Arbeitsgruppe zur Seite haben. Allerdings kann diese Idee erst in 2018 realisiert werden.
  • Handy-Kurse für Senioren (54)
    Einschätzung BAB: Sehr wichtiges Thema. Wird mit der VHS zu diskutieren sein, parallel dazu mit Dag Sterzinger gesprochen, ob und wie eine eigene Aktivität des BAB aussehen kann.
  • Aktionen im Österreich Viertel (57)
    Sehr guter Vorschlag, Der BAB richtet im Herbst eine Arbeitsgruppe ein, die ein Konzept entwickelt, was dann 2018 umgesetzt werden kann.
  • Jugendabteilung, die sich ihre Aktivitäten selbst sucht (61)
    Hier geht es um ein Experiment. Der BAB wird hierzu ein Budget zur Verfügung stellen und die Jugendlichen entscheiden über die Verwendung. Ein Muss hierbei: die Idee muss gemeinnützig sein.
  • Gruß an Neuzugezogene (65)/Stärkere Öffnung für Neubürger (66)
    Bis Ende 2017 erstellt de BAB ein Konzept, das in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und anderen Vereinen/Organisationen in Baumberg in 2018 realisiert wird,
  • Aktivere Gestaltung des Kreisverkehrs an der Katholischen Kirche (72)
    Der BAB gestaltet zunächst den neuen Kreisverkehr Ecke Sandstraße/Monheimer Straße. Dies geschieht wohl im ersten Halbjahr 2018. Danach wird dieses Thema angegangen.
  • Sonnwendfeier attraktiver gestalten (76)/Tombola dort anbieten (80)
    Beide Punkte wird der BAB überdenken. Im Jahre 2018 ist die 40igste Sonnwendfeier. Bis dahin werden Punkte der Attraktivitätsverbesserung erarbeitet und umgesetzt.
  • Grünfläche Rondell Sandstr./Griesstr.
    Dieser mehr als berechtigte Vorschlag muss im Rahmen der Sanierung der Sandstraße städtisch gelöst werden.
  • Zufahrt zur Bürgerwiese (86)
    Obwohl schon mehrfach versucht und mehr als berechtigt …. Der BAB unternimmt nochmals einen erneuten Anlauf, die Stadtverwaltung von dem katastrophalen Zustand dieses Weges zu überzeugen.
  • Seniorenallianz Baumberg (10)
    Auch ein Thema für 2018!

Ideenkategorie: Positiv, aber erst nach 2018

  • Gestaltung des Ortseingangs aus Richtung Urdenbach kombiniert mit einer Umgestaltung des Parkplatzes des ehemaligen Restaurants Zur Aue (22)
  • Gestaltung der Rheinufer-Promenade in Baumberg (Laternen, Pflasterung, Bänke) (43)

Ideenkategorie: An andere Organisationen weitergereicht

  • Remise auf Haus Bürgel (4)
  • Dachverlängerung Haus Bürgel (5)
  • Kleine Remise Haus Bürgel (6)
  • Parkplatz Haus Bürgel
    Interessengemeinschaft Haus Bürgel im Rahmen des Zukunftskonzepts Haus Bürgel!
  • Errichtung einer ehrenamtlichen Reparaturgruppe (26)dd
  • Durchführung eines Preisskats (27)
  • Workshop über alte Handwerksberufe (34)
  • Schiffrundfahrt ab Rheinterrasse (35)
  • Organisation eines Spieletages auf dem Dorfplatz (44)
  • Tauschtag für Spiele im Bürgerhaus (45)
  • Bastelkurs für Kinder (77)
  • Backaktion für Kinder (79)
    Evtl. Zwar!

Ideenkategorie: Grundsätzlich offen, aber noch nicht entschieden

  • „Städtepartnerschaft“ Baumberg (62)
  • Facebook stärker nutzen/Erarbeitung eines Konzepts (75)
  • Sanierung des Spielplatzes zwischen Meisenstraße und Griesstraße (23)
  • Farmer’s Market in Baumberg auf dem Dorfplatz (38)

Ideenkategorie: Geprüft, jedoch nicht zu realisieren

  • Strandfest in Baumberg (5)
  • Koordination und Gestaltung des Schützenfestes (19)
  • Einrichtung einer Streuobstwiese im Bereich Steinacker (22)
  • Errichtung einer Zweigstelle der Monheimer Bücherei im Bürgerhaus (24)
  • Durchführung eines Oktoberfestes im Österreich Viertel (25)
  • Einrichtung eines Stammtisches „Jung trifft Alt“ (29)/Einrichtung einer Jugendabteilung im BAB und Bestimmung eines Jugendkoordinators (31)
  • Öffentliche Toiletten in Baumberg (32)
  • Begrenzung der Hundeanleinpflicht (33)
  • Regelmäßiger Seniorentreff
  • Sommerfest-Beachparty
  • Interessenvertretung 50 plus (48)
  • Interessenvertretung Familie/Inklusion/Integration (50)
  • Trödelmarkt im Bürgerhaus (51)
  • Kulinarische Meile der Nationen (53)/Kochevents für Jung und Alt (55)
  • Ferienfreizeiten
  • Kinderolympiade (58)/Kinderkirmes (59)
  • BAB-Apps (60)
  • Taschengeldbörse Baumberg (63)
  • Grillplatz hinter dem Campingplatz am Rhein (74)
  • Parkplatz Wohnmobil (83)
  • Winrich-von-Knipprode-Schule: Foto des alten Schulgebäudes auf den Giebel des neuen Gebäudes (85)
  • Toilette auf dem Dorfplatz


 

Zusammenfassende Ergebnisse der Umsetzungen der eingereichten Ideen:

  • 81 Vorschläge und Ideen wurden eingereicht. Ein wirklich tolles Ergebnis!
  • Prozentual mit folgenden Ergebnissen:
  • 24% aller eingereichten Ideen sind bereits umgesetzt oder werden bis Ende 2017 umgesetzt werden.
  • 24% aller eingereichten Ideen findet der BAB sehr gut, sie können allerdings kapazitätsbedingt erst 2018 angegangen und umgesetzt werden.
  • 2% aller eingereichten Ideen sind super, jedoch sehr langfristig orientiert, dass sie erst nach 2018 realisiert werden können.
  • 5% aller eingereichten Ideen sieht der BAB grundsätzlich positiv, eine abschließende Wertung steht allerdings noch aus.
  • 15% aller eingereichten Ideen werden wir in den Zuständigkeitsbereich anderer Vereine/Organisationen mit der Bitte weiterleiten, deren Realisierbarkeit zu prüfen.
  • 31% aller eingereichten Ideen sind sorgfältig geprüft worden mit dem Ergebnis, dass sie nicht umzusetzen sind. Hierfür gibt es ganz unterschiedliche Gründe.

Fasst man diese Aussagen noch einmal stärker zusammen, so kommt man zu folgendem Ergebnis:

  • 56% der Ideen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit zu realisieren, allerdings verteilt über die Jahre 2017, 2018 und einige auch noch später.
  • 15% der Ideen sind in den Verantwortungsbereich anderer Vereine/Organisationen übergegangen.
  • 31% der Ideen sind aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht umzusetzen.

Das ist insgesamt ein sehr gutes Ergebnis. Der Bab wird sich in diesem Jahr auf die Ideen konzentrieren, die bis Ende 2017 umzusetzen sind. Dies alleine schon ist eine große Aufgabe. Nächstes Jahr kümmert sich der BAB dann um die Vorschläge, die 2018 umzusetzen sind. An andere Vereine/Organisationen, denen wir einige Ideen/Vorschläge weiterreichen, schreiben wir in den nächsten Wochen, um sie zu motivieren, sich darum zu kümmern.
Was heißt das für den folgenden vierten Bericht über die Umsetzung der Maßnahmen des BAB Wettbewerbs 2016?
Ganz einfach:

  • Der vierte Bericht wird im November/Dezember 2017 erscheinen. Zwischendurch berichten wir immer mal wieder über die Umsetzung einzelner Themen.
  • Der vierte Bericht wird nur die Ideenkategorie „Erledigt oder bis Ende 2017 zu erledigen“ beinhalten.

Das war’s für diesmal!

Kategorie: 
She does this by using replica omega watch a special hypnotic technique. A technique that essentially has her two massive breasts rotating independently in front of the patient that ends up hypnotizing them. From there, she's able to join them in their subconscious where she can Replica panerai watches how their personalities are defined against their problems and try Fake omega watches insert herself Replica Tag Heuer Watches it and resolve it..very joke too far, but none of that warrants replica swiss omega the fear and anger that Alicia begins to experience. By the time Sara reappears, her cousin is in desperate need of psychiatric help that no one is in any rush to get her.. In most cases, the real action takes place rplique montre omega outside the targeted area or location. In Replica Watches breitling to in case of vandalism in Fake omega watches to thefts, monitoring external surroundings is the key in the direction of catching the burglars or vandals in the act in addition to preventing future incidents. But even the best are gucci bags outlet to the watches as well, making them popular. As it is now you can watch most things online in HD quality from sites such as Hulu or the networks themselves. You can also download HD quality to devices such as your computer as well as your iPod or iPhone. Even cable and direct tv offer streaming HD quality with movies that you can buy replica panerai watches or pay per view. First of all, when it comes to the stockings, they should be put on first replica chanel handbags thing in the AM, as this is when your feet/legs etc should be replica breirling watches at the smallest. But if they are causing you pain. Then you need a pair for you. And it's even more pleasing on the eyes! I almost forget that this was actually a TV series with how gorgeous the animation looks. I haven't had a chance to watch too much "new" anime since getting the new 36" TV, but this disc Omega Replica Watches looked gorgeous on it. Top notch quality.