„Baumberger“ Rathausthemen des Monats Juni - ein für Baumberg eher „ruhiger“ Monat

30 Jun 2017
<a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">(c) RainerSturm / pixelio.de</a>

Im Juni tagen insgesamt fünf Ausschüsse:

  • Di. 20.06. Ausschuss für Generationen, Kultur, Soziales und Ordnung
  • Mi. 21.06. Ausschuss für Schule und Sport
  • Mi. 21.06. Jungendhilfeausschuss
  • Do. 22.06. Ausschuss für Stadtplanung, Umwelt, Bauen und Verkehr
  • Do 29.06. Haupt- und Finanzausschuss

In den ersten drei Ausschüssen wurden keine größeren spezifisch Baumberger Themen behandelt. Im Ausschuss für Stadtplanung, Umwelt, Bauen und Verkehrsowie im Haupt- und Finanzausschuss dagegen schon. Im Einzelnen:

  • Antrag auf Zuschuss U3-Umbau Kath. Kindertagesstätte St. Dionysius
    In der Anlage IX/1148 geht es um folgende Beschlussempfehlung: Für den U3-Umbau der Kindertagestätte St. Dionysius wird der katholischen Kirchengemeine Monheim ein Zuschuss in Höhe der Gesamtkosten per Bescheid erteilt. Der Zuschuss beträgt max. 139.000 Euro. Mögliche Investitionskostenförderungen durch das Land sind von der Gesamtsumme abzuziehen.
  • Neugestaltung Kinderspielplatz Wilhelm Leuschner Straße
    DIe sehr spärliche Ausstattung des Anfangs der 1990er Jahre errichteten Spielplatzes ist in die Jahre gekommen und bietet mit einer Gesamtfläche von 4.435 Quadratmetern ausreichend Platz für die Ausrichtung hin zu einer breiten Zielgruppe. Die Beschlussfassung lautet: Die Verwaltung wird beauftragt, die Maßnahme auf Basis des vorgelegten Gestaltungsentwurfs zur Umsetzung der Neuausstattung des Kinderspielplatzes zu realisieren. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 215.000 Euro.
  • Neugestaltung des Kinderspielplatzes in der Kleingartenanlage „Im Baumberger Feld“
    In der Vorlage IX/1176 geht es um die Neugestaltung dieses Kinderspielplatzes. Hierzu gibt es einen Gestaltungsentwurf. DIe Beschlussempfehlung hierzu: Die Verwaltung wird beauftragt, die Maßnahmen auf Basis des vorgelegten Gestaltungsentwurfs zu realisieren. Die im Haushalt angesetzten Kosten liegen bei 45.000 Euro.
  • Mo.Ki – Cafe Baumberg
    In der Ratssitzung vom Dezember 2016 wurde die Verwaltung beauftragt, die Planungen für die Unterbringung des Mo.Ki-Cafe im ehemaligen Schlecker-Ladenlokal in Baumberg zu erstellen. Und darum geht es jetzt in der Vorlage IX/1153. Hierbei liegt der Budgetrahmen bei 490.000 Euro. DIe Bauausführung soll bis zum Jahreswechsel 2017/2018 abgeschlossen sein.

Diese vier Vorlagen werden in der Ratssitzung am 12.07. besprochen und entschieden.

Anmerkung BAB: Rechnet man die mit diesen vier Themen verbundenen Kosten einmal grob zusammen, kommt man zu einem Kostenvolumen von rund 1 Million Euro. Nicht schlecht für Baumberg!

  • MonChronik-Modul „Aalschocker“ sowie Neuherrichtung Parkplatz Klappertorstraße
    In der Vorlage IX/1198 geht es um ein Thema, über das wir auf dieser Homepage schon berichtet haben. Neu ist nun das Thema, dass die Restaurierung des Schockers um 57.000 Euro teurer wird als ursprünglich geplant. Diese ungeplante Kostensteigerung wird in der Vorlage ausführlich in insgesamt elf Punkten erklärt!
    Folgende Beschlussempfehlung ergeht:
    • Die Haushaltsmittel der Investitionsmaßnahme „Treppenanlage, Besucherparkplatz“ werden in Höhe von 570.00 Euro zugunsten der Aufständerung des Aalschockers umgewidmet.
    • Es ergeht die Empfehlung, in den Haushaltsplan 2018 einen erneuten Ansatz in Höhe von 570.000 Euro bei der Investitionsmaßnahme „Treppenanlage“ zu etatisieren.
      Die Finanzbedarf des Aufständerungsbauwerk „Aalschocker“ liegt damit bei 1,2 Millionen Euro.