Garde Kin Wiever setzte Maibaum auf den Baumberger Dorfplatz

1 May 2013

30.April 2013Maibaum auf dem Dorfplatz Baumberg 2013
Wie in den Jahren zuvor setzte die Garde Kin Wiever den tradtionellen Maibaum auf dem Dorfplatz auf. Der Maibaum wurde gegen 17.00 Uhr im Knipprather Busch geschlagen und unter großer Teilnahme der Bevölkerung, mithilfe eines Krans gegen 18.30 Uhr aufgestellt. Mit bunten Bändern geschmückt steht der etwa 12 Meter hohe Baum den ganzen Monat Mai dort und symbolisiert die Verbundenheit Baumberger Vereine mit der Tradition Baumbergs.

Das Maibaumsetzen hat im Rheinland eine lange Tradition, so auch in Baumberg. Standen allerdings vor wenigen Jahrzehnten an jeder Kneipe, an jedem Restaurant, aber auch an der Feuerwehr, Maibäume, so ist der Maibaum auf dem Dorfplatz der letzte seiner Art in Baumberg. Der Dank gilt der Garde Kin Wiever und der Hoffnung, dass sich dieser schöne Brauch noch viele Jahre hält.

Bei kaltem Wetter waren etwa 200 Zuschauer gekommen, um sich diesen Brauch und die damit verbundenen Aktivitäten nicht entgehen zu lassen. Und „schweres Werkzeug“ war notwendig: Transportiert wurde der Maibaum auf einem 10 Meter langen Anhänger, aufgerichtet mit einen Lastenkran und in der Hülse mit großen Keilen und Muskelkraft der Gardisten wetterfest verankert.

Bei Bier und antialkoholischen Getränken sowie knackigen Bratwürsten klang der Abend dann gesellig aus.

Kommentare

Hallo BAB,

schöne neue Rubrik, die mit einem schönen Tanz in den Mai eröffnet wurde.
Weiter so!

Gruß,
Andek